Gametest MÖVE

Wenn man sich nur lange genug im eigenen Saft dreht, dann wird man betriebsblind. Das geht auch Gamestudierenden so: Jeder kennt das Projekt mittlerweile in- und auswendig, man beobachtet nicht mehr, sondern spiegelt nur noch seine festgefassten Vorstellungen. Das ist in der Spieleentwicklung der richtige Zeitpunkt für einen öffentlichen Gametest. Genau zu beobachten, wie Menschen mit unverstelltem Blick auf das Spiel reagieren. Dies teilt sich in drei Phasen: Erläuterung, Spielbeobachtung und Befragung. Wie schnell verstehen die Probanden worum es bei dem Spiel geht? Ist es einfach Reglement und Setting zu begreifen? Ist der Spieldurchlauf flüssig oder stockend? Wie haben sie es erfahren und was sind ihre Ratschläge. Dies und viele mehr wird von den Spielmachern beobachtet, notiert und im Nachgang gewichtet.

Das Game – Lehrprojekt MÖVE ist ein taktisches Tabletop, bei dem es darum geht wahlweise kompetitiv oder kollaborativ mit den anderen Spielern Schätze aus einem versunkenen Schiff zu bergen. Man spielt gegen Ressourcenverbrauch und Gegner.